Inforadio DEHOGA

Mindestlohn: Lockerung der Arbeitszeit-Dokumentation verzögert sich auf voraussichtlich 1. August - Interview mit Stefan Scholtis, Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Schleswig-Holstein

Die Lockerung der Arbeitszeit-Dokumentation im Gastgewerbe verzögert sich ein wenig auf voraussichtlich Anfang August. Daraus weist Stefan Scholtis, Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Schleswig-Holstein, im verbandseigenen INFORADIO hin. Die erreichten Änderungen beim Mindestlohngesetz (Aufzeichnungspflichten entfallen bei Einkommen ab bereits 2.000 Euro und bei Familienangehörigen) sind ein (Teil)Erfolg der hartnäckigen Lobbyarbeit. Die Neuerungen sind hier zusammen gefasst: Änderungen beim Mindestlohngesetz

Wichtige Brancheninformationen lesen DEHOGA-Mitglieder stets im exklusiven E-Mail-Newsletter. Jetzt Mitglied werden

 

Erfolgsbeispiel für Integration ausländischer Azubi: Interviews im Hotel Stadt Hamburg in Westerland mit Dänin Isabella Jepsen und Direktor Christian Wirsich vom Relais & Chateaux Hotel Stadt Hamburg in Westerland auf Sylt

Wie man junge Leute aus dem Ausland erfolgreich in den Gastbetrieb integriert, zeigt das Paradebeispiel aus dem Relais & Chateaux Hotel Stadt Hamburg in Westerland auf Sylt. Seit zwei Jahren lernt dort die junge Dänin Isabella Jepsen in der Küche - mit großer Begeisterung. Im Hintergrundgespräch berichten sie und ihr Hoteldirektor Christian Wirsich, wie das funktioniert.

 

Konzept gegen Nachwuchsmangel: Wie man mit Azubis aus Spanien arbeitet - Interview mit Gastronomin Hannelore Leesch

Hoffnungsvoller Nachwuchs aus Spanien: Hannelore Leesch, Seniorchefin des renommierten Gasthofs Leesch in Reinsbüttel (http://www.gasthof-leesch.de), setzt große Hoffnungen in einen neuen Auszubildenden. Juan Carlos wurde von der Arbeitsagentur vermittelt - und lernt nun in Schleswig-Holstein Gastronomie von der Pike auf. Mit Erfolg. Ein Paradebeispiel für neue Konzepte gegen den Fachkräftemangel im Gastgewerbe.

 

Arbeitszeitgesetz an Lebenswirklichkeit anpassen - Interview mit Axel Strehl

Der DEHOGA fordert eine Anpassung des Arbeitszeitgesetzes an die Lebenswirklichkeit. Der konkrete Vorschlag lautet: An maximal drei Tagen pro Woche eine Arbeitszeit von bis zu zwölf Stunden zu ermöglichen. Wohlgemerkt: Es geht um keine Verlängerung der Gesamtarbeitszeit.
Axel Strehl, Präsident des DEHOGA Schleswig-Holstein, erläutert die Hintergründe.

 

Innovative Nachwuchsgewinnung im Hotel - Interview mit Nicole Hesse vom Seeblick Genuss und Spa Resort auf Amrum - Hören Sie das Interview jetzt beim INFORADIO DEHOGA SCHLESWIG-HOLSTEIN

Das richtige Storyboard, freudestrahlende Gesichter, opulente Bilder und passgenaue Statements - so lautet die Erfolgsformel für Internetvideos zur Mitarbeiter- und Nachwuchsgewinnung im Gastgewerbe. Nicole Hesse vom Seeblick Genuss und Spa Resort Amrum (http://www.seeblicker.de) erklärt im Interview mit dem INFORADIO DEHOGA SCHLESWIG-HOLSTEIN wie man es richtig macht.