Arbeitsmarkt – Weniger Minijobs im Januar – Mindestlohn vermutlich ein Grund

Offensichtlich hat die Einführung des Mindestlohns bereits erste Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Wie der Focus berichtete, verzeichnete die Minijobzentrale im Januar deutlich weniger geringfügig Beschäftigte als im Dezember. Die Zahl sank um 255.470 bzw. 3,7 Prozent. Zwar waren auch in den Vorjahren Rückgänge von Dezember auf Januar zu verzeichnen, da in der Vorweihnachtszeit zahlreiche Minijobber saisonbedingt eingesetzt werden. Die Zahl sank dieses Mal allerdings rund dreimal stärker als ein Jahr zuvor – mit dem deutlichsten Rückgang im Handel (fast 60.000 Minijobs weniger) und im Gastgewerbe (minus 31.548). Ob die Jobs komplett wegfielen oder in sozialversicherungspflichtige Stellen umgewandelt wurden, steht bislang noch nicht fest.
Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier....