SAT-TV: Abschaltung des analogen Dienstes zum 30. April 2012 - Höchste Zeit für Planungen zur Umstellung auf digitalem SAT TV-Empfang

Die Abschaltung des analogen SAT-TV-Dienstes wird zum 30. April 2012 erfolgen. Ab 1. Mai 2012 wird nur noch digitaler SAT-Fernsehempfang möglich sein. Bei demjenigen, der nicht umstellt, wird der Fernseher nach dem 30. April 2012 dunkel bleiben. Es ist höchste Zeit mit der Planung zur Umstellung auf digitalem SAT TV-Empfang zu beginnen. Denn bei der technischen Umstellung in den Hotelanlagen sind alle Komponenten zu überprüfen und gegebenenfalls auszutauschen. Oftmals sind alte Koax-Verkabelungen vorhanden, die teilweise oder komplett erneuert werden müssen.  Mittlerweile gibt es Netzwerk-Infrastrukturen auf optischer Basis, preiswert und flexibel, für alle IP-Dienste, Fernsehen, Multimedia, Telefon, EDV, Sicherheitstechnik, Gebäude- und Zimmersteuerung (Energieoptimierung) etc., die ein einheitliches Leitungsnetz erlauben. Dieser Umstellungsvorgang, inklusive Überprüfung, Einholung der Angebote, Auswertung der Angebote, Auftragsvergabe, Montage und Inbetriebnahme, dauert in der Regel drei bis fünf Monate. Und Erfahrungen zeigen: dieser Zeitrahmen wird sich eher erhöhen als verkürzen. Denn die Fachleute bzw. Techniker werden volle Auftragsbücher verzeichnen, zudem muss mit hoher Qualität gearbeitet werden. Es dürfen nur erstklassige Einrichtungen verbaut werden, da sonst kein sauberer Empfang gewährleistet ist. Ein neues, digitales SAT-TV System rechnet sich übrigens gegenüber dem Kabelfernsehempfang bereits nach wenigen Jahren. Je nach Ausstattung der Kopfstation bietet es Empfang von hunderten in- und ausländischen Programmen, Fernsehen und auch Radio. Hierbei ist vom Hotelier ebenfalls zu überlegen, ob nicht gleich eine Umstellung auf IP-Fernsehen mit entsprechenden Infotainment-Inhalten erfolgen oder zumindest vorbereitet werden soll. Oder gleich auf den neuen pan-europäischen Standard, HbbTV (hybride Darstellung von Fernsehen und Internet im Fernsehgerät mit kostenlosem Zugang zu den öffentlich rechtlichen Mediatheken), umgestellt wird.  Alles in allem handelt es sich um einen Prozess, der nicht nur entsprechende Investitionsmittel erfordert, sondern mittlerweile einer gewissen Eile bedarf, aber trotzdem strategisch durchdacht sein will.

Ausführliche Informationen finden Sie im Internet unter www.klardigital.de.