Sozialabgaben - Senkung des Rentenbeitrages wird immer wahrscheinlicher

Eine Absenkung des Rentenbeitragssatzes im kommenden Jahr rückt näher. Aktuellen Berechnungen zufolge könnte der Satz 2013 von 19,6 auf 19,0 Prozent reduziert werden, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung Alexander Gunkel im Rahmen der Bundesvertreterversammlung. Auf diesem Niveau könne er dann voraussichtlich bis 2016 bleiben. Die durch die gute Einnahmesituation der Rentenversicherung mögliche Senkung käme Arbeitgebern und Arbeitnehmern jeweils zur Hälfte zugute.


2011 verbuchte die Rentenversicherung einen Einnahmeüberschuss von rund 4,8 Milliarden Euro, für Ende 2012 rechnet sie mit einer Reserve von etwa 1,66 Monatsausgaben. Der Beitrag muss gesenkt werden, wenn die Rücklagen der Rentenkassen 1,5 Monatsausgaben übersteigen.


Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier…