Willkommen beim DEHOGA Schleswig-Holstein e.V. in Kiel

Unser Landesverband mit Sitz in Kiel und seinen 17 Kreis- und über 40 Ortsverbänden, gewährleistet die optimale Interessenvertretung gegenüber Kommune, Kreis, Bezirk und Land.


Das schleswig-holsteinische Hotel- und Gaststättengewerbe beschäftigt in rund 6.800 Betrieben mehr als 80.000 Beschäftigte. Schleswig-Holsteins Gastgewerbe ist der Hauptträger des Tourismus, von dem direkt und indirekt cirka jeder fünfte Schleswig-Holsteiner lebt.

10 gute Gründe für eine Mitgliedschaft!

Dabei sein lohnt sich - Werden Sie Mitglied!
Ihre Vorteile auf einen Blick entnehmen Sie unserer Broschüre

Leistungen für unsere Mitglieder:

Detaillierte Informationen entnehmen Sie unserem Infoblatt.

Online Hygiene Schulung für unsere Betriebe

Online - der einfache und günstige Weg für die jährliche Hygieneschulung

Wir alle kennen das: Die jährlich vorgeschriebene Wiederholungsbelehrung zur Hygieneschulung steht an. Also:

  • Einen Termin beim Amt erfragen
  • oder eine Fachkraft bestellen
  • Das Personal frei stellen
  • Anfahrtskosten erstatten
  • Ausfallzeit einkalkulieren
  • bzw. einen Termin für eine interne Schulung organisieren
  • die Fachkraft bezahlen

Und mit Sicherheit fehlt dann noch mindestens ein Mitarbeiter an diesem Termin.

Pressemitteilungen

Sachstand Allergeninformation

Ab dem 13. Dezember 2014 gelten verbindlich in allen Mitgliedstaaten Teile der europäischen Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV). Weitere Details erfahren Sie hier

WLAN: Keine Störerhaftung mehr für Hotels

Der DEHOGA fordert das die Hotelbetriebe zukünftig bei unberechtigten Downloads durch Gäste nicht mehr als Störer haften. Weitere Details erfahren Sie hier.


  

Sachstand Mindestlohn DEHOGA / NGG

Gemeinsame Pressemitteilung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). 
Die Information zum Stand der Mindestlohn-Tarifverhandlungen zwischen DEHOGA und Gewerkschaft

Europawahl 2014

Der DEHOGA Schleswig-Holstein bittet seine Mitglieder und deren Mitarbeiter: nehmen Sie ihr Stimmrecht war und gehen Sie am 25.5.2014 wählen. Mehr erfahren Sie hier.

Sommerferienzeiträume:Weiterhin unterschiedliche Auffassungen von Kultus- und Wirtschaftsministern

Das Hin und Her um eine mögliche und aus Sicht des DEHOGA wünschenswerte Ausweitung des Sommerferienkorridors hält an: Nachdem die Ministerpräsidenten der Länder im März die für die Festlegung der Sommerferien zuständige Kultusministerkonferenz (KMK) aufgefordert hatte, einen 90-Tage-Zeitraum möglichst weit auszuschöpfen, erklärte nun die derzeitige KMK-Präsidentin Sylvia Löhrmann (NRW / Bündnis 90/Die Grünen), dass es keinen entsprechenden Spielraum gebe.

Inhalt abgleichen